Reuven Moskovitz und Laudatorin Dorothy Habig